Die Weide von 3. bis 12 September

…Die vitalisierende Kraft der Toleranz…


Carpe Arborem


»Jeder möchte die Menschheit bessern, aber keiner fängt bei sich selbst an«
  Leo Tolstoi

Ganz im Sinne dieses Zitates, einer berühmten Weidepersönlichkeit, begleitete uns an den letzten Tagen, seit dem 3. September und den noch folgenden 3 Tagen,  die Weide mit ihrer gefühlsgeladenen und entgrenzenden Kraft der Toleranz und des Mitgefühls. Und genau an jenen Tagen öffneten sich endlich auch die Grenzen Österreichs und Deutschland für unzählige Menschen, die ihre Heimat zurücklassen mussten, da der dort herrschende Mangel an Toleranz und Mitgefühl zum Krieg der Menschen untereinander führte. Nutzen wir nun gemeinsam die Kraft der Weide um zu erkennen, dass es in einem Krieg keine Gewinner gibt und dass das, was wir anderen zufügen, einst zu uns selbst zurückkehren wird. Entgrenzen wir also nicht nur, „unser“ Land, welches wir unsere Heimat nennen dürfen …sondern vor allem unsere Herzen…, damit Toleranz und Mitgefühl für andere, aber auch für uns selbst wieder frei und ungehindert fließen können…um unsere eigenen Wunden… und die Wunden aller Menschen wieder zu heilen.
Werden wir nun für einen Moment lang still und halten inne, um der Botschaft der Weide in unserem Herzen zu lauschen: „Ich bin die Weide und lade dich ein, wie damals als Kind, auf meine Äste zu klettern. Schau, von hier oben sieht die sonst so hektische Welt gleich ganz anders aus und die Sorgen dieser Welt, die dich sonst quälen werden plötzlich verschwindend  klein. Mach es dir in meinen starken Ästen bequem und stell dir vor, du würdest dich selbst und alle deine Mitmenschen von dort  oben sehen können. Und nun öffne dein Herz und schau genauer hin. Spürst du, wie der warme  und mitfühlende Fluss der Liebe aus deinem Herzen, ganz von selbst zu strömen beginnt, um ihr Innerstes zu berühren? Diese Liebe und dein Mitgefühl vermag auch die Tür zu ihrem  Herzen zu öffnen. Was sich darin befindet?
Ein Ozean voller Liebe, Geborgenheit und Vertrauen, der alle Wesen miteinander verbindet und wieder vereint. Lass dir von mir nun den Schlüssel zu deinem Herzen gebe und öffne es für den heilenden Fluss der Liebe und des Mitgefühls in dir.

Fühle diese Kraft in dir. .... Ich stehe immer an deiner Seite.“